wohnen.ch - titel

News

 In den Pausen kann etwas Bewegung nicht schaden. Foto: zVg/skepp

In den Pausen kann etwas Bewegung nicht schaden.

Warum eine gute Arbeitsatmosphäre im Büro so wichtig ist

25. Februar 2020, 03:23 Uhr

Das A und O für produktive Arbeit ist ein gutes Arbeitsklima. Wer sich wohlfühlt, kommt nicht nur motivierter ins Büro, sondern ist auch in der Lage, sich voll und ganz auf die zu erledigenden Aufgaben zu konzentrieren, ohne sich Gedanken über das Arbeitsumfeld machen zu müssen.

Damit sich deine Mitarbeiter untereinander wohlfühlen und respektvoll miteinander umgehen, ist es wichtig, dass du die Grundlagen legst. Hier folgen ein paar Tipps, die das Arbeitsklima ins Positive verändern.

Positive Arbeitsatmosphäre - was bedeutet das überhaupt?

Bevor es daran geht, die Arbeitsatmosphäre zu verändern, muss erst einmal klargestellt werden, was das eigentlich ist. Die Antwort ist ganz einfach: deine Mitarbeiter sollten sich in der Gemeinschaft wohlfühlen, umsichtig sein und respektvoll miteinander umgehen. Auch das ein oder andere Spässchen sollte möglich sein. Sind deine Mitarbeiter positiv gestimmt, gehen sie ihrer Arbeit nicht nur lieber nach, sondern können sich zudem besser konzentrieren und Aufgaben schneller und effizienter abarbeiten. Eine Win-Win-Situation also.

Dein Beitrag zu einem verbesserten Arbeitsumfeld

Die Mitarbeiter zufrieden stellen - das klingt erst einmal ziemlich einfach, doch die Umsetzung ist häufig knifflig. Mit diesen Tipps schaffst auch du es, deinem Team ein positives Arbeitsumfeld zu schenken.

Wer Vollzeit im Büro arbeitet, verbringt etwa 8 h sitzend am Schreibtisch. Rücken- und Nackenschmerzen lassen so nicht lange auf sich warten. Deshalb solltest du nicht am falschen Ende sparen und deinen Mitarbeitern ergonomische Möbel zur Verfügung stellen, an denen sie bestenfalls sogar die Wahl haben, ob sie sitzen oder stehen möchten.

Bei der Büroeinrichtung im Allgemeinen solltest du dringend darauf achten, dass die Räume nicht zu voll sind und damit unordentlich wirken. Nur in einer geordneten Umgebung können auch geordnete Gedanken gefasst werden.

In den Pausen kann etwas Bewegung nicht schaden, um den Kopf kurz auszuschalten. Wie wäre es mit einer Tischtennisplatte oder einem Kicker?

Wie wichtig Vertrauen ist, erklärt sich wohl von selbst. Um deinen Mitarbeitern zu zeigen, dass du deren Kompetenz schätzt und ihnen so einiges zutraust, vergib individuelle Aufgaben, deren Erreichen auch realistisch ist. So setzt du nicht nur ein Zeichen für Vertrauen, sondern schenkst deinen Mitarbeitern zudem ein gewisses Mitspracherecht und die Möglichkeit, eigene Ideen einzubringen.

Gib ihnen ausserdem die Möglichkeit, sich in Zürich weiterzubilden, denn dem Grossteil der Angestellten ist das sehr wichtig bei der Wahl des Arbeitgebers. Du selbst profitierst natürlich auch davon, da deine Mitarbeiter ihre Fachkenntnisse vertiefen.

Möchtest du weitere Tipps, wie du das Arbeitsklima verbessern kannst? Oder willst du ein Büro mieten in Zürich und benötigst Hilfe dabei? Bei uns findest du schnell und einfach die perfekte Bürofläche für dein Unternehmen.

wohnen.ch - fusszeile